Wettbewerb Lena-Christ-Straße

2.Preis | Städtebaulicher und landschaftsplanerischer Wettbewerb | Zweistufiger Planungswettbewerb Januar und April 2018

Ausloberin GRWS – Wohnungsbau- und Sanierungsgesellschaft der Stadt Rosenheim mbH

GF ca. 19.800 m²

Landschaftsarchitektur von Narr Rist Türk Landschaftsarchitekten BDLA & Ingenieure, Marzling

 

Beurteilung durch das Preisgericht:

„Das städtebauliche Konzept der Blockrandbebauung überzeugt in seinen inneren und äußeren Qualitäten. Ausgehend von der 3-Geschossigkeit mit Bezug auf die Umgebungsbebauung, staffeln sich die Höhen differenziert zur Betonung der Eingangshöfe bis zu 6 Geschossen. Der Block-Innenraum schafft ein Wohnumfeld, das für Rosenheim als vorbildlich empfunden wird. Die Aufweitungen im Blockaußenraum sind angemessen dimensioniert und platziert; die große Anlage von Besucherstellplätzen an der Lena-Christ-Straße stört das Wohnumfeld empfindlich. Der hohe Versiegelungsgrad wird kritisch gesehen, aber durch hohe Qualität der Oberflächenbeschaffenheit im Blockinnenraum kompensiert.

Die großen, zusammenhängenden Freiräume des Innenraums werden gut differenziert und kontrastieren positiv zum städtebaulichen Umfeld; sie laden ein zur Kommunikation. (…)“

Neue Projekte