Wohnanlage Theresienhöhe

südliches Gelände der ehemaligen alten Messe an der Theresienhöhe München

Hans-Fischer-Straße, Karl-Spengler-Straße, Carlamaria-Heim-Straße, Wugg-Retzer-Straße | 80339 München

Bauherr  Wohnungsgenossenschaft München-West eG

GF ca. 11.300 m² | 64 Wohneinheiten mit Tiefgarage

Leistungsumfang LPH 1-9

Fertigstellung Mai 2004

Beauftragung aus einem Realisierungswettbewerb 2001 | Realisiert in b17 Architekten Partnerschaft

Landschaftsarchitektur von Rockinger und Schneider, Landschaftsarchitektur Gbr

 

Die lockere und auf Einzelbaukörpern basierende Bebauungsstruktur berücksichtigt den städtebaulichen Leitgedanken des Bebauungsplanes und bildet dennoch einen differenzierten Innenbereich für das Wohnquartier, um dem Gemeinschaftsgedanken des genossenschaftlichen Wohnens entsprechend Raum zu geben.

Die offene Gebäudestruktur besteht aus vier ganzen und vier geteilten 16m-Würfeln, wobei es durch die paarweise Zusammenschaltung zweier Einzelbaukörper über ein verglastes Treppenhaus möglich ist, alle Wohnungen mindestens 3-seitig, 1/3 der Wohnungen sogar 4-seitig, zu belichten. Die transparenten Treppenhäuser lassen die kubische Gebäudewürfelstruktur klar erkennen und erlauben mannigfaltige Durch- und Ausblicke.

Durch die Gebäudekonfiguration ergibt sich ein ebenso differenziertes wie gemeinschaftsförderndes Freiraumangebot mit grüner introvertierter Quartiersmitte. Alle Wohnungen verfügen über familiengerechte Grundrisse und einen großen privaten Freisitz, wobei die Loggien so versetzt liegen, dass eine größtmögliche Privatheit gewährleistet ist.

Unter optimaler Ausnutzung des Baufeldes und Berücksichtigung des städtebaulichen Kontextes wurde ein prägnanter Wohnungsbau mit Identifikationsmöglichkeiten und Adressbildung entwickelt.

 

Neue Projekte